01.12.2018 | Dirk Lachowski

EU Geoblocking Verordnung

Die EU Geoblocking Verordnung - Was Sie jetzt wissen müssen

Am 23. März 2018 ist die EU Geoblocking Verordnung (Verordnung (EU) 2018/302) in Kraft getreten. Die Verordnung wird nach einer Anpassungsfrist ab dem 3. Dezember 2018 angewendet.

Mit der Geoblocking Verordnung "soll ungerechtfertigte Diskriminierung bei Online-Käufen auf der Grundlage der Staatsangehörigkeit, des Wohnortes oder des Ortes der Niederlassung innerhalb des Binnenmarkts beendet werden". Was bedeutet das für Sie?

Ab dem 3. Dezember müssen Sie Aufträge aus jedem EU-Mitgliedsland annehmen, Sie können also z.B. einen Auftrag oder einen Kunden nicht ablehnen, nur weil nicht in dem Land ansässig ist in dem Sie Ihr Unternehmen betreiben. Aber: Sie sind nicht verpflichtet in alle EU-Mitgliedsländer zu liefern, Sie können Ihrem Kunden also anbieten an eine Adresse in einem von Ihnen belieferten Land zu liefern.

Was ändert sich im Shop?

Sie konnten bereits bisher im Shop zwischen Liefer- und Rechnungsadresse unterscheiden, bisher wurden aber für beide Adressen identische Länderlisten angeboten. Zukünftig können Sie einstellen in welche Länder Sie liefern möchten. Falls sich ein Kunden aus einem Land registriert das Sie nicht beliefern wird er bei der Registrierung aufgefordert eine Lieferadresse in einem unterstützten Land anzugeben, die Registrierung kann sonst nicht abgeschlossen werden.

Im opCenter finden Sie unter "Einstellungen/Lieferländer" eine Liste aller Länder und können auswählen in welche Sie liefern möchten. Zum Start ist das einzige erlaubte Land das Sitzland Ihres Unternehmens, weitere können Sie nach Bedarf freischalten.

Was ist mit bestehenden Lieferadressen die schon im Shop vorhanden sind?

Für Bestandskunden ändert sich nichts, bereits vorhandene Adressen bleiben erhalten. Bestandskunden können allerdings

  • Lieferadressen in einem nicht belieferten Land nicht mehr ändern.
  • Keine neuen Lieferadressen für ein nicht unterstütztes Land anlegen.

Im opCenter können Sie wie bisher beliebige Lieferadressen anlegen, so dass Sie in Sonderfällen auch Lieferadressen für nicht unterstützte Länder anlegen können.

Erfahren Sie mehr über Lieferländer in unserer Dokumentation.

Jetzt unseren Newsletter abonnieren und alle Neuerungen aus erster Hand erfahren. RSS