Lieferländer - Hintergrund

Ihr cobai-Shop unterscheidet zwischen Rechnungs- und Lieferadressen. Wenn sich Ihr Firmensitz in der EU befindet dann sind Sie verpflichtet Aufträge aus jedem EU-Mitgliedsland anzunehmen (siehe hierzu auch die EU Geoblocking Verordnung). Ihr Shop enthält daher eine automatisch aktualisierte Liste mit EU-Mitgliedsstaaten die für die Liste der Rechnungsadressen verwendet wird.

Bei der Auswahl der Länder in die Sie liefern möchten sind sie allerdings nicht eingeschränkt, Sie können also z.B. nur nach Deutschland liefern, auch wenn Sie eine Bestellung aus einem anderen EU-Land erhalten.

Lieferländer einstellen

Um die verfügbaren Lieferländer einzustellen

  • melden Sie sich im opCenter an
  • wählen Sie "Einstellungen" / "Lieferländer"
  • Setzen Sie eine Haken bei den Ländern in die Sie liefern möchten
  • Speichern Sie

Achtung

  • Es muss mindestens ein Lieferland ausgewählt sein
  • Wenn Sie nichts auswählen ist das Land Ihres Sitzes als Lieferland vorbelegt

Kundensicht

Die Auswahl der Lieferländer wird bei der Neuregistrierung eines Kunden im Frontend sowie bei der Anlage/Änderung von Lieferadressen im Frontend berücksichtigt. Wenn ein Kunde sich neu registriert und dabei ein (Rechnungs-)land auswählt in das nicht geliefert wird dann wird er aufgefordert zusätzlich eine Lieferadresse in einem der erlaubten Länder anzulegen. Die Registrierung kann in diesem Fall ohne Auswahl eines erlaubten Lieferlandes nicht abgeschlossen werden.

Wenn Sie die Liste der Lieferländer einschränken und es bereits Lieferadressen gibt die in einem nicht mehr unterstützten Land liegen dann bleiben diese Adressen gültig, Ihr Kunde kann sie aber nicht mehr bearbeiten.

Sicht im Adminbereich

Im opCenter können Sie ohne Einschränkungen Lieferadressen auch in nicht unterstützten Ländern anlegen, für Ihre Kunden gelten dann die Einschränkungen wie oben (Adresse nicht änderbar).